Enduro-Geschichte

Der Endurosport war das Betätigungsfeld der ersten Stunde im MSC Gefrees. Mit Fuchjagten, Geländeprüfungen und Querfeldeinrennen begannen die sportlichen Aktivitäten innerhalb unseres Vereins. In den 60er und 70er Jahren erlebte der Endurosport mit den Gebrüdern Reichel und Willi Opel und deren Teilnahme an zahlreichen 6-Tage-Fahrten (Mannschafts-WM) ihren Höhepunkt. Zahlreiche Endurosportler starteten in den Folgejahren für unseren MSC und eigene Veranstaltungen, die auch zur Deutschen Meisterschaft zählten, wurden organisiert. Die „DMV-Fichtelgebirgs- Zuverlässigkeitsfahrt“ gehörte in den Jahren 1965 bis 1973 fest zum Veranstaltungskalender unseres Vereins. Durch die Problematik der immer höheren Kosten und größer werdenden Genehmigungsauflagen zog man sich als Veranstalter schließlich zurück. Auch im aktiven Bereich starteten nur noch sporadisch Fahrer unter der Fahne des MSC Gefrees, was allerdings durchaus mit Erfolg geschah.

Link zu den Programmen

Link zur Bildergalerie