Automobilsport

Auto-Slalom – Rallye – Ori

Auto-Slalom 

Im Jahre 1967 begannen die Aktivitäten des MSC Gefrees im Bereich Automobilsport, wobei man sich zunächst auf die Organisation von Orientierungsfahrten und später auch Slalomveranstaltungen konzentrierte. Selbst die künsten Optimisten glaubten zu diesem Zeitpunkt nicht an die überaus positive Entwicklung, die der Autosport innerhalb des MSC Gefrees nehmen sollte. Zahlreiche Gefreeser Fahrer wurden in Folge dieses Auto-Booms als Sieger diverser Wagensport-Serien geehrt. Neben Edgar und Gudrun Blumreich, Karl-Heinz Mager, Erwin Wesinger, Rudi Jüttner und Freddy Schütz konnte auch das Team Erwin Schneider/Dieter Bergmann zahlreiche Bundesmeister-Titel nach Gefrees holen. Leider ebbte die Begeisterung für den Slalomsport ab und erst Mitte der 80er Jahre kam der MSC Gefrees mit Hans-Günter Krauß wieder in die vorderen Ränge der Ergebnislisten. Nachdem sich im Zugen dieser Entwicklung noch mehr Fahrer für den Slalomsport begeisterten, wurde für einige Jahre auch wieder eine eigenen Veranstaltung auf der Umgehungsstraße nach Witzleshofen mit großem Erfolg und gutem Zuschauerzuspruch durchgeführt.

 

Rallye

Der Auto-Rallyesport begann in Gefrees an Bedeutung zu gewinnen, als Ende der 80er Jahre Roland Macht und Jörg Unglaub in die vorderen Ränge der Regionalmeisterschaften fuhren. Es folgten Teams wie Werner Mühl/Erwin Dörsch, Klaus Roßdeutscher/Wolfgang Angeles und Matthias Hahn / Stefan Weigel, die den MSC Gefrees erfolgreich in den Meisterschaften vertraten. Derzeit sind es Stefan Stich mit Copilotin Nina Blumreich, John Macht mit Julia Hug als Beifahrerin und Roland Macht, der nach einigen Jahren Pause wieder mit Co-Pilot Klaus Roßdeutscher für den MSC Gefrees im Rallyesport an den Start gehen. Als Beifahrer erster Klasse etablierte sich Felix Kießling in verschiedenen Fahrzeugen und gewann 2019 das ADAC Rallye Masters.

 

Ori

Im Bereich der Orientierungsfahrer war Stefan Blumreich lange Zeit der einzige Fahrer des MSC Gefrees, der an laufenden Meisterschaften teilnahm. In den Jahren 2006 und 2007 versuchte man sich auch in dieser Sparte wieder mit eigenen Veranstaltungen, die aber kurze Zeit später wieder eingestellt wurden. Mit Nina Blumreich am Steuer und Stefan Blumreich als Beifahrer hat der MSC Gefrees derzeit ein äußerst erfolgreiches Team im Ori-Sport am Start.