Motorradsport

Enduro – Trial – Straßensport

Enduro

Der Endurosport war das Betätigungsfeld der ersten Stunde im MSC Gefrees. Mit Fuchjagten, Geländeprüfungen und Querfeldeinrennen begannen die sportlichen Aktivitäten innerhalb unseres Vereins. In den 60er und 70er Jahren erlebte der Endurosport mit den Gebrüdern Reichel und Willi Opel und deren Teilnahme an zahlreichen 6-Tage-Fahrten (Mannschafts-WM) ihren Höhepunkt. Zahlreiche Endurosportler starteten in den Folgejahren für unseren MSC und eigene Veranstaltungen, die auch zur Deutschen Meisterschaft zählten, wurden organisiert. Durch die Problematik der immer größer werdenden Genehmigungsauflagen zog man sich als Veranstalter schließlich zurück. Auch im aktiven Bereich starteten nur noch sporadisch Fahrer unter der Fahne des MSC Gefrees, was allerdings durchaus mit Erfolg geschah.

Trial

Ende der 60er Jahre begannen dann die Aktivitäten im Trialsport, die schließlich 1972 mit dem ersten Europameisterschaftlauf ihren vorläufigen Höhepunkt fanden. Seit dieser Zeit wurden und werden in Gefrees nationale und internationale Trialveranstaltungen abgehalten. Neben zahlreichen Läufen zur Deutschen, Süddeutschen und Jugend-Meisterschaft, organisierte der MSC Gefrees in den Jahren 1972 und 1996 Europameisterschaftsläufe und in den Jahren 1974, 1976, 1978, 1981, 1983, 1989, 1993, 2000, 2005 und 2011 Läufe zur Trial-Weltmeisterschaft. Aber auch der Basissport kommt nicht zu kurz. Nahezu jedes Jahr werden regionale Trialveranstaltungen organisiert und den zahlreichen Aktiven unseres Vereins steht mit dem Übungsgelände der sogenannten „Hügelwiese“ eine optimale Trainingsmöglichkeit zur Verfügung.

Straßenrennsport

Neben den Geländesportarten Enduro und Trial, fährt man beim MSC Gefrees natürlich auch auf der Straße Motorrad. In der Vergangenheit waren es Karl-Heinz Jung (6-maliger Deutscher Zuvi-Meister) und Hans-Rainer Jung, Karl Reichel, Norbert Przybilowicz, Klaus und Helmut Leuthold, Heinz Hohlweg und viele andere, die den Gefreeser Club in ganz Deutschland bei verschiedenen Veranstaltungen vertraten. Unter der Federführung von Hans-Rainer Jung, der sich für die sportliche Organisation der DMV-Deutschland-Trophy verantwortlich zeichnete fanden in Gefrees zahlreiche Bergprüfungen und Etappenstationen statt. Nach dem Ende der „Trophy“ knüpfte der MSC Gefrees mit der DMV-Franken-Trophy an diese Veranstaltung erfolgreich an. Mit Timo Leuthold, der zunächst Solo, später zusammen mit Katrin Krauß und derzeit mit Benjamin Goller im Seitenwagen Classic-Rennen bestreitet ist der MSC Gefrees derzeit aktiv in der Straßensport-Szene vertreten.